Workshops

Wenn sich im Leben das JA und das NEIN todernst gegenüberstehen, so bietet der Clown das Spiel an, also jene dritte Kraft, die die Lösung schafft.

Johannes Galli
Death Positiv · Trauerbegleitung · Verena Brunnenbauer · Foto: Reinhard Winkler
Foto: Reinhard Winkler
Begegnen wir dem Leben! 

Philosophie: Es geht mir bei meiner Arbeit darum sich leichtfüßig mit dem Thema Tod und Trauer auseinanderzusetzen und um das Leben an sich.
Ich möchte Räume schaffen, in denen sich der Mensch entfalten und entspannen kann. Das Thema Sterben und Tod ist in unserem Leben ein sehr ungeliebtes, und der Gedanke daran und das Gespräch darüber werden oft verdrängt. Keiner beschäftigt sich gerne mit dem Ende des eigenen Lebens oder denkt an den Verlust von Familienangehörigen, FreundInnen oder KollegInnen. 

Nach dem Motto: „Wennst Leben wüsst, muast über das Sterben reden“ können wir einen Weg finden, Mensch zu sein, mit allem was wir haben, mit allem, was das Leben ausmacht, ohne Masken, ohne Fassaden. 

Sich einlassen

Das geht nur, wenn der Mensch bereit ist, sich auf das Leben einzulassen und sich selber besser kennenlernt. Sich den eigenen Stärken und Schwächen zu stellen und diese auch lieben lernt.

Death Positiv · Trauerbegleitung · Verena Brunnenbauer · Illustration: Katja Seifert
Der Clown sagt Ja!

Wenn wir uns auf das Feld einlassen, dann können sich unbekannte Türen öffnen. Und niemand kann das besser als der Clown. Der Clown und der Tod scheinen auf den ersten Blick unvereinbar. Aber niemand kann so schön JA zum Leben sagen wie der Clown. Sich ausprobieren und Scheitern. Ja er liebt das Scheitern und die Widerstände, die das Leben mit sich bringt. Der Clown sieht die Chance der Veränderung darin.

Kraft und Humor

In der Trauer müssen wir in einer gewissen Weise neue Wege finden. Manchmal stupst uns der Tod unverhofft an. Der Clown macht uns vor wie sich aus der ver-rückten Welt neue Wege und Lösungen ergeben.
Der Clown kann unbedarft neue Wege ausprobieren und sich auf alle Gefühle wertfrei einlassen. Durch das Spiel und den unbedarften Umgang mit der Trauer kann der Humor und das Lachen des Clowns eine wahre Kraft sein, den Widrigkeiten des Lebens bejahend gegenüber zustehen.

Workshop mit
Ursula Teurezbacher (CliniClown) und natürlich mit mir
Nasenstupser mit dem Tod

Dieser Workshoptag ist interessant für alle, die sich mit dem Thema Tod und Trauer auf leichtfüßige Art auseinandersetzen wollen. Es werden Räume geöffnet für kreatives Querdenken um die Kraft des Lachens und Humors in unser Leben zu integrieren. Sich jetzt schon mit dem Thema Tod und Trauer auseinandersetzen, bevor es uns unerwartet trifft, ist unser Ziel.

Inhalte
  • Selbstreflexion, Trauerauslöser, Lebensweg
  • Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben und Tod
  • Humor und Lachen, in den Clown schlüpfen
  • Rolle der Gefühle, Erarbeitung der Gefühle
  • Sprache der Trauer
  • Spiel und Spaß
Techniken
  • Selbsterfahrung
  • Einzelarbeit, Gruppenarbeit
  • Improarbeit
  • Clownerie
Vorkenntnisse
  • keine nötig

Kosten: 185 Euro
Dauer: 09:00 – 15:30
TeilnehmerInnen: max. 10
Ort: Kulturzentrum HOF, Ludlgasse 16, 4020 Linz
Datum: Sa, 14.11.2020

Death Positiv · Trauerbegleitung · Verena Brunnenbauer · Illustration: Katja Seifert

Das Seminar war sehr gut aufbereitet. Es war eine eine ganz tolle Erfahrung in einer angenehmen Atmosphäre. Danke!

Barmherzige Brüder Wien

Vielen Dank für das wunderbare Seminar! Ich hab so viele positive Rückmeldungen von den Kolleginnen erhalten.

Mobile heilpädagogische Frühförderung und Familienbegleitung