Nachhaltige Trauer

»Man schafft niemals Veränderung, indem man das Bestehende bekämpft. Um etwas zu verändern, baut man Modelle, die das Alte überflüssig machen. «

Richard Buckminster Fuller
Nachhaltige Trauer
Systeme

Permakultur beschäftigt sich mit natürlichen Systemen. Wie funktionieren perfekte ökologische Zusammenspiele? Was passiert, wenn ein Teil plötzlich fehlt?

Der Trend zur Verbrennung ebnet Wege für eine neue Platznutzung am Friedhof. Beobachten Sie, erkennen Sie, anerkennen Sie. Entwickeln Sie durch‘s Tun neue Perspektiven und finden Sie die Entschleunigung. Schaffen Sie mit uns kleine Paradies am Friedhof, für sich für andere und für die Erde. Nachhaltig.

Tag I

Nachhaltige Trauer ist ein zwei tägiger Workshop, bei dem wir uns selbst ein wenig besser kennen lernen. Dabei verquicken wir Wissen aus der Trauerarbeit mit Wissen aus der Permakultur und Ihrer/Deiner Expertise. Bei einem Verlust und in der Natur geht es sehr viel um Systeme. Was hat wie in welcher Konstellation gut funktioniert? Was passiert, wenn ein Teil wegbricht? Wie können wir uns ein neues System gestalten? Diese und weitere Fragen werden gemeinsam erarbeitet, mit Mitteln aus dem Coaching und der Improvisation.

Permakultur
Tag II

Am zweiten Tag gehen wir raus und setzen eine gemeinsame Vision aller Teilnehmerinnen (jeder bringt seinen*ihren eigenen Traum ein) auf einem kleinen Stück Erde auf dem Friedhof in die Tat um. Wir gestalten sozusagen ein kleines Paradies auf dem Friedhof.

Zielgruppe

Alle, die sich mit dem Thema Tod und Leben auf eine andere Art auseinandersetzen wollen und die gerne permakulturell eine Vision erarbeiten möchten, mit und ohne Verlusterfahrung.

In der Regel ist das nur eine Frage der Betrachtungsweise, es ist erstaunlich, was wir uns selbst gar nicht als Verlust zugestehen.

Inhalte
  • Selbstreflexion, Trauerauslöser, Lebensweg
  • Auseinandersetzung mit dem eigenen Sein
  • Systeme in der Natur/Mensch
  • Rolle der Gefühle, Erarbeitung Bedürfnisse
  • erste permakulturelle Erfahrungen sammeln
  • Spaß
Techniken
  • Selbsterfahrung
  • Einzelarbeit, Gruppenarbeit
  • systemische Arbeit
  • Permakultur
Vorkenntnisse
  • keine nötig

Kosten: 370 Euro
Dauer: 09:00 – 16:00
TeilnehmerInnen: max. 10
Ort: St. Barbara Friedhof, Friedhofstraße 9, 4020 Linz
Datum: 19.11.2021 (Tag I)

Death Positiv · Trauerbegleitung · Verena Brunnenbauer · Illustration: Katja Seifert

Das Seminar war sehr gut aufbereitet. Es war eine eine ganz tolle Erfahrung in einer angenehmen Atmosphäre. Danke!

Barmherzige Brüder Wien

Vielen Dank für das wunderbare Seminar! Ich hab so viele positive Rückmeldungen von den Kolleginnen erhalten.

Mobile heilpädagogische Frühförderung und Familienbegleitung