Wanderausstellung »Streetart&Vergänglichkeit«

Wanderausstellung * Verein sagbar
Über uns

Der Verein »sagbar« Es wird Zeit über den Tod zu sprechen. setzt an der Schnittstelle von Kunst und Kultur und Trauerarbeit an. Da liegt es nahe Projekte zu entwickeln, die andere Perspektiven und Zugänge zu diesen Themen ebnen. Im Jahr 2021 fand der Memento Tag auf dem St. Barbarafriedhof, Linz ganz im Zeichen von »Streetart & Vergänglichkeit« statt. Wo und wie hinterlasse ich Spuren im Leben, in meinem oder im Leben anderer?

Projekt

Der Mensch ist wie die Kunst im Freien bunt, individuell und ab und zu möchte jed*er etwas mitteilen und sich besonders hervorheben.
Ein zartes Band zwischen Streetart und dem Leben ist die Vergänglichkeit. Weder der Mensch noch Graffitis sind für immer. Ganz langsam verblassen sie und leben in Erinnerungen weiter.
Die Plakate kombinieren Streetart-Fotografien aus Athen/Griechenland mit Fragen aus dem Spiel »Sarggespräche« und laden ein gewohnte Standpunkte zu verlassen und neue Sichtweisen zu erkunden.

Plakate

Wanderplakate

»Streetart & Vergänglichkeit« wird vermietet an Friedhöfe, Einrichtungen die mit der Hospiz-, Palliativ- oder Trauerarbeit in Verbindung stehen. Voraussetzung zur Ausleihe ist ein Vorgespräch und Abklärung der Rahmenbedingungen. Wenn Sie alle Plakate oder nur einzelne Plakate zu sich holen möchten, kontaktieren Sie uns: info@deathpositiv.at

Geliefert werden kann:

  • 1 – 10 Meshplanenplakate [Größe: 3x2m und geöst]
  • Postkartenset [optional]
  • Material für die Öffentlichkeitsarbeit